Gesundheitliche Bedenken : Dänemark verzichtet auf den Impfstoff von Johnson & Johnson

von 03. Mai 2021, 17:13 Uhr

svz+ Logo
Offenbar stoppt Dänemark die Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson.
Offenbar stoppt Dänemark die Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson.

Die Regierung hatte vergleichsweise große Mengen des Impfstoffes bestellt, trotzdem gibt es Bedenken.

Kopenhagen | Die dänische Regierung hat entschieden, den Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson aus dem Impfprogramm zu streichen. Das teilte die Gesundheitbehörde am Montag mit. Die Vorteile einer Impfung könnten das Risiko möglicher Nebenwirkungen in Form schwerer Blutgerinnsel nicht ausgleichen, hieß es in einer Mitteilung. Zuvor hatten mehrere Medi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite