Coronavirus-Pandemie : New Yorks "furchtloses Mädchen" trägt jetzt Maske

Die Statue trägt in der schwer getroffenen Metropole jetzt eine Maske.
Die Statue trägt in der schwer getroffenen Metropole jetzt eine Maske.

Die Pandemie hat New York schwer getroffen. Die Statue des "furchtlosen Mädchens" ist jetzt mit einer Maske geschützt.

von
16. April 2020, 20:25 Uhr

New York | New Yorker passen in der größten Krise aufeinander auf - und geben sogar ihrem "furchtlosen Mädchen" in der Wall Street eine Corona-Atemmaske. Unbekannte hatten der etwa 1,20 Meter großen Bronze-Statue, die der "New York Times" zufolge seit 2018 vor der berühmten New Yorker Börse steht und auf die Macht von Frauen in Führungspositionen aufmerksam machen soll, ihren neuen Schutz verpasst. Ob sie ihn braucht, ist nicht ganz klar: Den gebotenen Mindestabstand an der verlassenen Wall Street in Downtown Manhattan einzuhalten, ist nämlich dieser Tage ein Kinderspiel.

Mehr zum Thema:

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Liveticker

Macht die Corona-Pandemie unsere Luft sauberer?

Facebook-Account gelöscht: Sonja Zietlow äußert sich zu Verschwörungs-Vorwürfen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen