Unterstützung für Obdachlose : Solidarität in der Corona-Krise: Wie "Gabenzäune" Bedürftigen helfen

von 23. März 2020, 14:31 Uhr

svz+ Logo
An einem Zaun im Leipziger Stadtteil Connewitz sind Nahrung und Getränke für Obdachlose angebracht.
An einem Zaun im Leipziger Stadtteil Connewitz sind Nahrung und Getränke für Obdachlose angebracht.

An Zäunen hängen Menschen Lebensmittel auf, um Obdachlose und Bedürftige während der Corona-Krise zu unterstützen.

Berlin | Menschen sind angehalten, während der Corona-Krise soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, ohne triftigen Grund soll man das Haus nicht verlassen. Doch auch in Zeiten des Coronavirus gibt es Menschen, die nicht nach Hause können – weil sie kein Zuhause haben: Obdachlose. Die Versorgung dieser Bedürftigen ist aufgrund des Coronavirus bedroht. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite