Corona-Pandemie : „Erwarten Sie das Schlimmste": Wie Brasilien zur Gefahr für die Welt wird

von 26. März 2021, 10:42 Uhr

svz+ Logo
Brasilien, Sao Paulo: Friedhofsarbeiter in voller Schutzausrüstung tragen auf dem Friedhof Vila Formosa in Sao Paulo einen Sarg, der die Überreste einer Person enthält, die an Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben ist. Als weltweit erst zweites Land hat Brasilien die Marke von 3000 an einem Tag erfassten Corona-Toten durchbrochen.
Brasilien, Sao Paulo: Friedhofsarbeiter in voller Schutzausrüstung tragen auf dem Friedhof Vila Formosa in Sao Paulo einen Sarg, der die Überreste einer Person enthält, die an Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben ist. Als weltweit erst zweites Land hat Brasilien die Marke von 3000 an einem Tag erfassten Corona-Toten durchbrochen.

Präsident Bolsonaro beginnt seinen Kurs zu ändern, doch inzwischen scheint die dritte Welle nicht mehr beherrschbar.

Rio de Janeiro | Osterruhe in Rio de Janeiro: Für zehn Tage wird die Stadt des Karnevals und des Sambas wieder einmal alle Lebensgeister aus den Clubs, Restaurants und vom Strand verbannen. Diese Maßnahme soll helfen die nächste und bislang schlimmste Pandemie-Welle zu brechen, denn fast jeder Tag endet in dieser Woche mit neuen Hiobsbotschaften. Wieder 2700 Tote und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite