Corona-Verstoß : Illegale Feier in Shisha-Bar – Gäste vergiften sich beinahe selbst

von 15. Januar 2021, 15:44 Uhr

svz+ Logo
Der Betreiber der Hamburger Shisha-Bar im Stadtteil Wandsbek empfing trotz der geltenden Corona-Auflagen zahlreiche Gäste in seinem Keller.
Der Betreiber der Hamburger Shisha-Bar im Stadtteil Wandsbek empfing trotz der geltenden Corona-Auflagen zahlreiche Gäste in seinem Keller.

In Hamburg hat die Polizei eine Sisha-Bar gestürmt. Der Besitzer hatte 17 Gäste in seinen Keller eingeladen.

Hamburg | Die Shisha-Pfeifen glühten, 18 Menschen feierten trotz der Corona-Pandemie im Keller: Die Polizei ist in der Nacht zum Freitag gegen den illegalen Betrieb einer Bar in Hamburg vorgegangen. Trotz mehrfacher Aufforderung war der Keller, aus dem Rauch drang, nicht geöffnet worden – deshalb taten es die Beamten gewaltsam. Sie trafen in den Räumen und im T...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite