Verdacht bei Politikern : Corona-Verdacht bei Koalitionsverhandlungen in Berlin

von 25. November 2021, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Franziska Giffey, Landesvorsitzende der Berliner SPD, und Raed Saleh, Vorsitzender der Berliner SPD-Fraktion, führten Koalitionsgespräche mit der Linken.
Franziska Giffey, Landesvorsitzende der Berliner SPD, und Raed Saleh, Vorsitzender der Berliner SPD-Fraktion, führten Koalitionsgespräche mit der Linken.

Nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin geht die Angst eines Corona-Ausbruchs um.

Berlin | Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und Linker nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin gibt es einen Corona-Verdachtsfall. Bei einem Mitarbeiter, der zuletzt am Mittwoch anwesend war, sei ein Schnelltest positiv ausgefallen, teilte die Verhandlungsgruppe am Donnerstag mit. Auch interessant: Wer wird Ampel-Minister? Die ersten Namen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite