Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski : Warum sich die Corona-Krise positiv auf Ehe und Familie auswirken könnte

von 13. September 2020, 20:54 Uhr

svz+ Logo
Im Corona-Jahr 2020 favorisiert die Mehrheit der Deutschen die Ehe als standesamtlich beglaubigte Lebensgemeinschaft.
Im Corona-Jahr 2020 favorisiert die Mehrheit der Deutschen die Ehe als standesamtlich beglaubigte Lebensgemeinschaft.

Der Hamburger Forscher Horst W. Opaschowski glaubt, dass die Pandemie beim Thema Ehe und Familie ein Umdenken forciert.

Hamburg | Die Corona-Krise bewirkt nach Ansicht des Zukunftsforschers Horst W. Opaschowski eine Rückbesinnung auf Ehe und Familie. "Von einem Niedergang der Familie als Lebensform kann in Corona-Zeiten keine Rede mehr sein", sagte Opaschowski (79) der Deutschen Presse-Agentur. Es deute sich eine Trendwende an. In repräsentativen Umfragen sei der Anteil der Befr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite