Festnahme wegen Betrugsverdacht : Corona-Soforthilfe: Restaurantbesitzer ergaunert fast halbe Million Euro

von 11. September 2020, 21:35 Uhr

svz+ Logo
Der Geschäftsmann beantragte zwischen März und Juli in 18 Fällen Corona-Soforthilfen, wobei er wechselnde Namen, Firmendaten und Konten nutzte.
Der Geschäftsmann beantragte zwischen März und Juli in 18 Fällen Corona-Soforthilfen, wobei er wechselnde Namen, Firmendaten und Konten nutzte.

Ermittler sprechen von einer "hohen kriminellen Energie" bei dem 32-Jährigen – er wurde festgenommen.

Rottweil | In Baden-Württemberg haben Ermittler einen Restaurantbetreiber festgenommen, der in betrügerischer Absicht fast eine halbe Million Euro Corona-Soforthilfe beantragte. Der 32-Jährige aus Rottweil habe sich unter wechselnden Identitäten 488.000 Euro zu Unrecht erschleichen wollen, wie die Staatsanwaltschaft in Rottweil und das Landeskriminalamt in Stutt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite