Ausnahmezustand im "Big Apple" : Corona-Epizentrum New York: Wie eine deutsche Schauspielerin den Alltag vor Ort erlebt

von 28. März 2020, 09:02 Uhr

svz+ Logo
Eine Frau fährt mit einem Fahrrad-Anhänger über den fast menschenleeren Times Square in New York.
Eine Frau fährt mit einem Fahrrad-Anhänger über den fast menschenleeren Times Square in New York.

Die Schauspielerin Christiane Seidel lebt seit 2006 in New York und schildert die aktuelle Lage in der US-Metropole.

Die Stadt, die niemals schläft, befindet sich aktuell im Ausnahmezustand: New York City ist das neue Epizentrum der Corona-Pandemie in den USA. Der weltberühmte Times Square in Mitten Manhattans fast menschenleer – in der Neun-Millionen-Einwohner-Metropole an der amerikanischen Ostküste herrscht seit Tagen eine Ausgangssperre. Restaurants, Bars, Schul...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite