Merkel-Appell zu Komplettverzicht : Corona-Debatte: Sind Veranstaltungen mit 999 Besuchern clever oder "asozial"?

von 13. März 2020, 13:36 Uhr

svz+ Logo
Nahezu leere Ränge: Als Vorsichtsmaßnahme gegen die Coronavirus-Epidemie, beschränkten Länder die Besucherzahlen bei Großveranstaltungen.
Nahezu leere Ränge: Als Vorsichtsmaßnahme gegen die Coronavirus-Epidemie, beschränkten Länder die Besucherzahlen bei Großveranstaltungen.

Lud ein Veranstalter 999 Besucher ein, folgte ein Shitstorm. Doch warum gab es den Grenzwert von 1000 überhaupt?

Berlin | Erst wurden Großveranstaltungen gekippt, nun sollen Deutsche möglichst ganz auf Sozialkontakte verzichten. Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in Deutschland einzudämmen, hatten mehrere Bundesländer zuletzt Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern untersagt. Einzelne Veranstalter – Fußballvereine oder Kulturschaffende – beschränkten dara...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite