Verbindungsfeier in Heidelberg : Burschenschaftler sollen jungen Mann misshandelt haben

von 08. September 2020, 21:34 Uhr

svz+ Logo
Der Vorfall soll sich auf einer Verbindungsfeier in Heidelberg ereignet haben.
Der Vorfall soll sich auf einer Verbindungsfeier in Heidelberg ereignet haben.

Wegen seiner jüdischen Vorfahren soll ein 25-Jähriger in Heidelberg von Burschenschaftlern misshandelt worden sein.

Heidelberg | Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mehrere Mitglieder einer Heidelberger Burschenschaft, die einen 25-Jährigen mit Gürteln geschlagen, mit Münzen beworfen und antisemitisch beleidigt haben sollen. Der junge Mann hatte als Gast eine Verbindungsfeier der Normannia am 29. August dieses Jahres besucht, als der Angriff passiert sein soll. Das teilten P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite