In 25 europäischen Ländern : Burger King bringt fleischlose "Whopper"-Variante nach Deutschland

Der 'Rebel Whopper' von Burger King.
Der "Rebel Whopper" von Burger King.

Der "Rebel Whopper" soll genauso viel kosten wie die Fleisch-Variante.

von
12. November 2019, 10:46 Uhr

London/Rotterdam | Die amerikanische Fast-Food-Kette Burger King setzt nun auch in Europa auf eine fleischlose "Whopper"-Alternative. Der US-Konzern bringt gemeinsam mit dem Konsumgüter-Riesen Unilever den pflanzlichen "Rebel Whopper" heraus, wie die Unternehmen am Dienstag mitteilten.

Zum Thema: Vegane Burger bei Öko-Test: Beyond Meat klar hinten, Aldi fällt durch

Die Veggie-Variante des Burger-King-Klassikers geht demnach in mehr als 2500 Filialen in 25 europäischen Ländern an den Start, auch in Deutschland.

Fleischlose Burger immer mehr im Trend

Im US-Heimatmarkt sprang Burger King bereits vor Monaten mit dem "Impossible Whopper" auf den Trend zu fleischlosem Fast Food auf. Diverse Schnellrestaurantketten in den USA bieten inzwischen die Produkte der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat und Impossible Meat an. Burger Kings großer Rivale McDonald's kündigte im September ein Experiment mit veganen Burgern von Beyond Meat in Kanada an. Dabei geht es aber zunächst nur um einen Testlauf in 28 Filialen. Bei McDonald's Deutschland gibt es bereits seit April den Big Vegan TS.

Auch interessant: Krach beim Fastfood-Riesen: Burger King verklagt Burger King

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen