Todesstrafe in Arizona : US-Bundesstaat will Nazi-Gas „Zyklon B“ für Hinrichtungen nutzen

von 01. Juni 2021, 15:30 Uhr

svz+ Logo
Der Staat Arizona schreckt offenbar nicht von der Verwendung von Zyanidgas zur Hinrichtung von Straftätern weg. (Symbolbild)
Der Staat Arizona schreckt offenbar nicht von der Verwendung von Zyanidgas zur Hinrichtung von Straftätern weg. (Symbolbild)

Wegen Komplikationen bei vorherigen Hinrichtungen im US-Bundesstaat Arizona, sucht der Staat nun nach alternativen Methoden zur Durchführung der Todesstrafe.

Arizona | Laut eines Berichts des "The Guardian" prüft der amerikanische Bundesstaat Arizona momentan, ob Hinrichtungen wieder in einer Gaskammer durchgeführt werden sollen. Dabei soll Cyanwasserstoff, besser bekannt als Blausäure eingesetzt werden. Dasselbe Gas wurde als "Zyklon B" in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten eingesetzt, um den industriel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite