Neuer Rekordhalter : 112-jähriger Brite offiziell der älteste Mann der Welt

Dieses Bild wurde am 111. Geburtstag von Bob Weighton aufgenommen.
Dieses Bild wurde am 111. Geburtstag von Bob Weighton aufgenommen.

Bob Weighton ist 112 Jahre und zwei Tage alt, als ihm das Zertifikat für sein Rekordalter ausgehändigt wird.

von
01. April 2020, 18:29 Uhr

London | Mit 112 Jahren ist der Brite Bob Weighton jetzt offiziell der älteste Mann der Welt. Der noch relativ rüstige Senior lebt in einem Altersheim für betreutes Wohnen im englischen Alton und hat drei Kinder, zehn Enkel und 25 Urenkel, wie das Guinness Buch der Rekorde mitteilte. Ein Juror konnte aber die entsprechende Urkunde wegen der Corona-Pandemie nicht wie üblich persönlich überbringen.

"Ich habe überlebt – hier bin ich."

"Ich habe das Leben so genommen, wie es kam", sagte Weighton in einem Video. Er musste mehrmals operiert werden, unter anderem an der Hüfte, und habe auch Malaria gehabt. "Ich habe überlebt – hier bin ich."

Der frühere Ingenieur, der am 29. März Geburtstag hatte, lebte auch in Taiwan und Kanada. Nach Kriegsende kam er mit seiner Frau Agnes nach Großbritannien zurück. Sie starb im Jahr 1997. Als Rentner hatten sich beide im sozialen Bereich engagiert.

Bisheriger Rekordhalter starb kurz vor 113. Geburtstag

Der bisherige Rekordhalter, der Japaner Chitetsu Watanabe, war im Februar kurz vor seinem 113. Geburtstag gestorben. Sein Rezept für ein langes Leben lautete: viel lächeln, wenig ärgern und täglich Sport und ein paar Matheaufgaben.

Der älteste Mensch der Welt ist eine Frau – Kane Tanaka aus Japan mit 117 Jahren. Auch sie hat eine große Leidenschaft für Mathematik, zudem liebt sie das Brettspiel Othello.

Weiterlesen: Älteste Kandidatin gewinnt: "Miss Germany"-Wettbewerb erfindet sich neu

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen