Tierischer Einsatz in NRW : Einfach, aber effektiv: Feuerwehr rettet Küken mit dem Staubsauger

Tierrettung aus der 'Wattenscheider Unterwelt' – die Einsatzkräfte gaben alles.
Tierrettung aus der "Wattenscheider Unterwelt" – die Einsatzkräfte gaben alles.

Einen verlorenen Schlüssel fischt man mit einem Magneten aus dem Gully. Und Küken? Mit dem Staubsauger!

von
03. Juni 2019, 13:23 Uhr

Bochum | Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren am Sonntagmorgen vier Küken und ihre Entenmutter über eine Straße gelaufen. "Vermutlich von der Sonne geblendet, rutschten zwei kleine Entchen plötzlich in einen 1,20 Meter tiefen Gullyschacht", so die Polizei. Streifenbeamte hievten demnach mit einer Augenzeugin den Gullydeckel hoch und retteten eins der kleinen Tiere. "Da sich die Geschwister-Ente bereits ein Stück in die Wattenscheider Kanalisation begeben hatte, wurde auch die Feuerwehr alarmiert", teilte die Polizei weiter mit.

Die Feuerwehrleute packten demnach ihren Staubsauger aus: "Mit leichtem Ansaugdruck wurde das Küken zurück in den Schacht und von helfenden Hände zurück an die Oberfläche 'befördert'." Alle Tiere sind nach Angaben der Retter wohlauf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen