Knapp einen Monat nach der Katastrophe : Bericht: Vier Tonnen hochexplosives Ammoniumnitrat in Beirut entdeckt

von 03. September 2020, 20:28 Uhr

svz+ Logo
Knapp einen Monat danach: Die Trümmer eines Getreidesilos, an dem sich am 4.Juli 2020 eine schwere Explosion ereignete, sind am Hafen zu sehen.
Knapp einen Monat danach: Die Trümmer eines Getreidesilos, an dem sich am 4.Juli 2020 eine schwere Explosion ereignete, sind am Hafen zu sehen.

Nach der Explosion in Beirut hat die libanesische Armee weitere 4,35 Tonnen des hochexplosiven Ammoniumnitrat gefunden.

Beirut | Unweit des Ausgangsorts der gewaltigen Detonation in Beirut vor einem Monat hat die libanesische Armee weitere 4,35 Tonnen hochexplosives Ammoniumnitrat gefunden. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur NNA am Donnerstag unter Berufung auf eine Erklärung des Militärs. Die Explosion am 4. August soll durch große Mengen ebendieser Chemikalie verur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite