Streit mit Oscar-Preisträgerin : Nach Oben-ohne-Fotos: Hollywood-Ikone schießt gegen Bella Thorne

Am Wochenende hatte Disney-Star Bella Thorne ('Assassination Nation') mehrere Nacktfotos via Twitter veröffentlicht, die eigentlich für ihren Freund bestimmt waren und ihren Aussagen zufolge von einem Hacker geklaut wurden. Foto: imago images / Matteo Nardone
Am Wochenende hatte Disney-Star Bella Thorne ("Assassination Nation") mehrere Nacktfotos via Twitter veröffentlicht, die eigentlich für ihren Freund bestimmt waren und ihren Aussagen zufolge von einem Hacker geklaut wurden. Foto: imago images / Matteo Nardone

Hollywoodstar Whoopi Goldberg hat die 21-Jährige für das Anfertigen der Nacktbilder kritisiert.

von
19. Juni 2019, 14:28 Uhr

Los Angeles | Whoopi Goldberg kritisiert US-Schauspielerin Bella Thorne (21), die Oben-ohne-Fotos veröffentlicht hat, um einem Erpresser zuvorzukommen. "Wenn du berühmt bist, egal wie alt du bist: Du machst keine Nacktfotos von dir", erklärte die Oscar-Preisträgerin in der US-Talkshow "The View". „Wenn sie dich hacken, hacken sie ALLES. (…) Sobald du ein solches Foto machst, geht es in die Cloud und ist damit verfügbar für jeden Hacker, der es darauf abgesehen hat. Wir leben in 2019 und du hast nicht verstanden, dass das ein Problem ist? Dein Alter ist egal, man macht das einfach nicht“, so die 63-Jährige weiter.

"Du bist doch verrückt"

Thorne reagierte erbost und mit Tränen auf die Aussage. "Mädchen zu beschuldigen, dass sie überhaupt Nacktfotos machen? Ist krank und ehrlich gesagt ekelig", schrieb die 21-Jährige am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram. "Dein Blick auf die Sache ist schrecklich. Ich hoffe, du änderst deine Denkart, zumal du in deiner Show junge Mädchen ansprichst. [...] „Ich kann mir das vorstellen, alle diese jungen Menschen, deren intime Bilder veröffentlicht werden und die daraufhin Selbstmord begehen. Du bist doch verrückt, so etwas Gemeines über eine so schreckliche Situation zu denken.“

Später veröffentlichte sie kurze Videos, in denen zu sehen ist, wie sie in Tränen ausbricht. Thorne kündigte zudem an, nicht mehr als Gast in der Show Goldbergs auftreten zu wollen: „Ich möchte (…) mich nicht von einer Gruppe älterer Frauen für meinen Körper und meine Sexualität fertig machen lassen. Deshalb werde ich mein Interview absagen, denn ich möchte eure Meinung zu jungen Frauen gar nicht wissen. Ich würde nicht wollen, dass meine Tochter so etwas hört, und ich würde so etwas niemals zu ihr sagen.“

Hacker soll Fotos geklaut haben

Am Wochenende hatte Thorne ("Assassination Nation") mehrere Fotos veröffentlicht, die eigentlich für ihren Freund bestimmt waren und ihren Aussagen zufolge von einem Hacker geklaut wurden. "Viel zu lange habe ich mich von diesem Mann ausnutzen lassen. Immer wieder. Ich habe es satt", schrieb sie dazu. Am Ende drohte sie dem Erpresser: "Das FBI wird in Kürze bei dir sein. Also pass auf!"

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen