Vorfall in Baden-Württemberg : Schlimme Beißattacke von Hunden auf Jugendlichen

Zwei American-Stafford-Mix-Hunde attackieren in Baden-Württemberg einen Jugendlichen. Symbolbild: imago images / Eibner
Zwei American-Stafford-Mix-Hunde attackieren in Baden-Württemberg einen Jugendlichen. Symbolbild: imago images / Eibner

Bei einer Hunde-Attacke in Baden-Württemberg wird ein Jugendlicher schwer verletzt. Die Tiere waren nicht angeleint.

von
11. Juni 2019, 08:05 Uhr

Leimen/Mannheim | Ein Jugendlicher ist in Leimen in der Nähe von Heidelberg von zwei Hunden attackiert und schwer im Gesicht und am Körper verletzt worden. Wie die Polizei in Mannheim am Dienstag mitteilte, war der 15-Jährige am Montagabend mit dem Fahrrad an dem Hundeführer vorbeigefahren, der die beiden Tiere währenddessen am Halsband festhielt und nicht angeleint hatte.

Schwere Bisswunden im Gesicht

Nachdem der Jugendliche schon an den Tieren vorbeigefahren war, liefen die Hunde ihm hinterher und attackierten ihn. Der 16-jährige Hundeführer habe die Tiere nur mit Gewalt von dem 15-Jährigen trennen können, hieß es. Bei den Tieren soll es sich laut Polizei um zwei American Stafford Mix handeln.

Das Opfer erlitt schwere Bisswunden im Gesicht und am Körper und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den 16-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Hunde, die seinem Bruder gehören, wurden beschlagnahmt.

Auch interessant: Razzia im Kölner Rockermilieu: Polizisten erschießen Hund

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen