Abschied von altem Bekannten : Bachelorette 2019: Die besten Sprüche von Muskelberg Yannic – Wer ist weiter?

20 Männer buhlen um die Gunst der Bachelorette.
20 Männer buhlen um die Gunst der Bachelorette.

Gerda Lewis schmeißt drei Männer aus der Sendung, darunter auch einen alten Bekannten.

von
17. Juli 2019, 22:16 Uhr

Osnabrück | In der sechsten Staffel der RTL-Show "Die Bachelorette" kämpfen 20 Männer um das Herz von Gerda Lewis. Die 26-Jährige verdient ihr Geld als Influencerin und verfügt schon über TV-Erfahrung: In Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" stöckelte sie 2018 immerhin auf den 17. Platz.

Gleich zu Beginn macht sie klar, was sie von ihrem Traummann erwartet. Er soll keineswegs eine Schlaftablette sein, und wenn er zwei verschiedene Socken tragen würde, könne er gleich einpacken. Auch ein Bart sei eigentlich ein No-Go. Dumm nur, dass einige der Kandidaten durchaus eine mehr oder wenige gepflegte Haarpracht im Gesicht vorweisen. (Weiterlesen: Fake oder Date? Die Bachelorette-Kandidaten im Psychotest)

Drei Kandidaten bekamen keine Rose. Foto: TV NOW
Drei Kandidaten bekamen keine Rose. Foto: TV NOW

Gebürtig stammt die Blondine übrigens aus Litauen – ein Fakt, den sie bei den Gesprächen mit den Testosteronbergen gerne erwähnt. Allerdings scheint sie diesbezüglich nicht viel Vorwissen vorauszusetzen. Die häufig von ihr gestellte Frage, ob die Kandidaten von Litauen schon mal gehört hätten, und ihre erstaunte Reaktion darauf, als dies bejaht wird, lassen vermuten, dass die 26-Jährige ihr Heimatland mit einem 200-Seelen-Dorf im tiefsten Sibirien verwechselt.

Kein Sabbern, aber Stammeln

Die Männer sind von der Kölnerin jedenfalls restlos begeistert. Beim Anblick der Bachelorette verfallen sie in ein ähnliches Muster. Nein, gesabbert wird (noch) nicht. Aber der häufigste Satz – wenn man dies überhaupt so nennen kann –, den die Kandidaten vor sich her stammeln, als sie Gerda Lewis in einer Villa bei Athen zum ersten Mal sehen, lautet: "Verdammte Scheiße!"

Sokrates, Aristoteles, Platon: Griechenland hat in der Antike zahlreiche herausragende Philosophen hervorgebracht. In dieser Umgebung scheinen die 20 Kandidaten diesen Vorbildern folgen zu wollen – und überbieten sich daher mit romantischen und tiefgründigen Sprüchen. Allen voran Muskelberg Yannic, ein Student für Luft- und Raumfahrttechnik (!) sticht hier besonders hervor.

Die besten Sprüche von Yannic aus der ersten Folge:

„Ich bums alles, aber ich liebe die Frauen tatsächlich.“

„Ich habe dieses Rosensystem gar nicht durchblickt.“

„Nach vier Tagen ohne Sex freue ich mich schon auf die Bachelorette.“

„Es gibt Mädchen, die finde ich hübsch, aber mein Schwanz findet die nicht gut.“

„Ich bin ein geiler Typ, weil: guck mich mal an.“

„Du gefällst mir ganz gut. Kann man machen.“

"Sushi, Shisha, Sauna – das sind meine drei Lieblingshobbys. Und Sex."


Die besten Sprüche der anderen Kandidaten:

„Wenn du die 110 anrufst, komme ich.“ (Tim, Polizeibeamter)

„Wir sind hier für eine SACHE: die Bachelorette.“ (Fabiano)

"Ein Kampf ist nicht friedlich. Sonst würde er ,friedlich' heißen." (Oggy)

„Ich muss ganz ehrlich sein: Ich pisse schon aus dem Arsch.“ (Serkan)

„Ach du Kacke, ist das `ne Granate. Scheiße.“ (Fabiano über die Bachelorette)

„Ich darf das. Ich bin Migrationshintergrund.“ (Oggy)

„Ich bin Löwe. Ich reiße die.“ (Andreas über die Bachelorette)

Mit verschiedenen Methoden buhlen die Jungs um die Gunst der Influencerin. Während Oggy ihr ein Kuscheltier überreicht, will Jonas mit Schokolade das Herz der Blondine erobern. Großmaul Yannic verzichtet auf Materielles und kündigt stattdessen an, ihr "uneingeschränkte Ehrlichkeit" zu schenken.

Der Osnabrücker Mudi glänzt dagegen mit einer Tanzeinlage – mit Erfolg. Er ist einer der 17 Kandidaten, die in die nächste Runde gewählt werden. "Welche Frau steht nicht auf einen Tänzer", lautet sein Fazit nach seinem "Begrüßungsritual".

Ein alter Bekannter

Nicht mehr dabei sein wird Sebastian, den die Bachelorette im Gegensatz zu den anderen Kandidaten bereits aus Köln kannte. Immerhin war er vor einem Jahr fast mit ihrer besten Freundin zusammen. Autsch! "Ich weiß nicht, was ich davon halten soll", sagt Gerda Lewis zu ihrem Bekannten. Nach einem von ihr sehr frostig geführten Gespräch macht sie kurzen Prozess: Sebastian bekommt wenig überraschend keine Rose. Neben dem Kölner müssen auch Christian und Jan die Show verlassen.

Wenn es nach den Sternen geht, steht der Gewinner der Staffel eh schon fest. Andreas, vom Sternzeichen Löwe, wird nicht müde zu erwähnen, dass er mit einem Skorpion (Gerda) ausgezeichnet zusammenpassen würde. Seine etwas bizarre Begründung: Immerhin sei das Sternzeichen seiner Mutter auch Skorpion: "Und mit der komme ich auch gut klar."

Diese Kandidaten sind eine Runde weiter:

  • David
  • Matin
  • Luca
  • Daniel
  • Jonas
  • Marco
  • Oggy
  • Serkan
  • Fabiano
  • Tim
  • Andreas
  • Mudi
  • Yannic
  • Keno
  • Florian
  • Harald
  • Fabio

Diese Kandidaten sind ausgeschieden:

  • Christian
  • Sebastian
  • Jan
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen