Klage von acht Teenagern und einer Nonne : Australisches Gericht urteilt: Regierung muss junge Menschen vor der Klimakrise schützen

von 29. Mai 2021, 13:52 Uhr

svz+ Logo
Das Foto zeigt drei der Teenager, die an der Klage beteiligt waren. Von links nach rechts: Laura Kirwa, Ava Princi, Izzy Raj-Seppings.
Das Foto zeigt drei der Teenager, die an der Klage beteiligt waren. Von links nach rechts: Laura Kirwa, Ava Princi, Izzy Raj-Seppings.

Acht Teenager und eine 86-jährige Nonne klagten in Australien gegen die Genehmigung einer Kohlemine. In seinem Urteil kam das australische Gericht nun zu dem Schluss, dass die Regierung die Pflicht hat, junge Menschen vor dem Klimawandel zu schützen. Ein Beschluss von historischer Bedeutung.

Sidney | Das Urteil ist bedeutend im Kampf gegen den Klimawandel: Ein australisches Bundesgericht hat diese Woche deutlich gemacht, dass die Regierung des Landes jungen Menschen keinen Schaden zufügen darf, indem sie den Klimawandel durch die Genehmigung von Kohleminen verschärft. Auch interessant: Klimakrise bewältigen: Welcher Klimatyp bist Du? ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite