Verwüstungen durch Unwetter : Schwerer Sturm in Australien – 50.000 Häuser ohne Strom

Ein umgestürzter Baum durch den Sturm in Perth.
Ein umgestürzter Baum durch den Sturm in Perth.

Ein schwerer Sturm ist über den Westen Australien hinweggefegt. Am meisten betroffen ist die regionale Hauptstadt Perth.

von
25. Mai 2020, 08:21 Uhr

Canberra | In Australien hat ein gewaltiger Sturm an der Küste des Bundesstaates Western Australia eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Wie die Wetterbehörde am Montag bekanntgab, wurden in der regionalen Hauptstadt Perth und anderen Orten Tausende Häuser von der Stromversorgung abgeschnitten. Viele Gebäude wurden beschädigt, Häuser abgedeckt und Bäume umgerissen.

 Ein zerstörte Ladenzeile in Perth
imago images/Richard Wainwright
Ein zerstörte Ladenzeile in Perth


Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 126 Kilometern in der Stunde tobte der Sturm am heftigsten am Kap Leeuwin im Südwesten des Bundesstaates.

Ein überschwemmtes Boothaus in Perth.
Trevor Collens/AFP
Ein überschwemmtes Boothaus in Perth.


Die starken Windböen sorgten stellenweise für Sandstürme, hieß es. In der Nacht waren laut Medien rund 50.000 Häuser ohne Stromversorgung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen