Video aufgetaucht : Aufregung in Ägypten: Nacktes Paar auf Pyramide

Der Höhepunkt einer jeden Ägyptenreise ist die Cheopspyramide von Giseh.

Peak a Egypt trip is the Cheopspyramide from Giza
Der Höhepunkt einer jeden Ägyptenreise ist die Cheopspyramide von Giseh. Peak a Egypt trip is the Cheopspyramide from Giza

Ein dänisches Paar soll nachts auf die Cheopspyramide geklettert sein. Kam es sogar zum Geschlechtsverkehr?

von
08. Dezember 2018, 10:21 Uhr

Kairo | Ein Nacktfoto mit der weltbekannten Cheopspyramide von Giseh sorgt für Empörung in Ägypten: Antikenminister Chalid al-Anani kündigte in einer Stellungnahme eine Untersuchung des Falles an. Auch die Generalstaatsanwaltschaft sei damit betraut, berichtete die staatliche Zeitung "Al-Ahram" am Freitag.

Auf dem seit einigen Tagen im Internet kursierenden Foto ist ein nacktes Paar auf dem knapp 140 Meter hohen Weltwunder der Antike beim - zumindest angedeuteten - Sex zu sehen. Inwiefern das Foto nachbearbeitet wurde, war unklar. Auch ein Video verbreitete sich viral. Darauf ist zu sehen, wie das dänische Paar die Pyramide am Rande der Metropole Kairo in Nordafrika mitten in der Nacht heraufklettert. In sozialen Medien in dem muslimisch-konservativen Land gab es eine Reihe empörter Kommentare. "Es gab einen Skandal auf der Pyramide", twitterte ein aufgebrachter Nutzer beispielsweise.

Verfolgen Sie den Liveblog zum CDU-Parteitag

Ob sich das Paar immer noch in Ägypten aufhält, ist unklar. Der Generalsekretär des Obersten Antikenrates, Mustafa al-Wasiri, sagte der Zeitung "Al-Ahram" zudem, dass untersucht werde, ob das Video echt seit oder manipuliert wurde.

Wurden die Wachen bestochen?

Immer wieder klettern Touristen unerlaubterweise auf die Cheopspyramide. Normalerweise belassen es die Behörden aber bei einer Verwarnung. Der Pyramidenkomplex ist in der Nacht geschlossen und wird außerdem bewacht. Nutzer im Internet mutmaßten, dass das Paar die Wachen möglicherweise bestochen haben könnte, um sich Zutritt zu verschaffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen