Auftakt im Marathonprozess : Autoattacke in Volkmarsen mit mehr als 90 Opfern: Angeklagter schweigt

von 03. Mai 2021, 14:06 Uhr

svz+ Logo
Der Angeklagte sitzt in der vom Landgericht Kassel angemieteten Messehalle.
Der Angeklagte sitzt in der vom Landgericht Kassel angemieteten Messehalle.

Ein 30-Jähriger steht wegen versuchten Mordes in 91 sowie wegen gefährlicher Körperverletzung in 90 Fällen vor Gericht.

Kassel/Volkmarsen | Die Gründe für die Autoattacke auf den Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen sind auch zu Beginn des Prozesses gegen den 30-jährigen Tatverdächtigen unklar geblieben. Der Angeklagte äußerte sich nicht zu den Vorwürfen. Sein Mandant werde vom Schweigerecht Gebrauch machen, sagte der Verteidiger des 30-Jährigen am Montag vor dem Landgericht in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite