Gericht verbietet Hetze auf Blog : Abtreibungsgegner muss 6000 Euro an Ärztin Hänel zahlen

von 24. August 2020, 14:16 Uhr

svz+ Logo
Die Gießener Ärztin Kristina Hänel unterstützt das Motto: 'Mein Körper, meine Entscheidung', wenn es um Abtreibungen geht.
Die Gießener Ärztin Kristina Hänel unterstützt das Motto: "Mein Körper, meine Entscheidung", wenn es um Abtreibungen geht.

Das Landgericht Hamburg untersagt dem Betreiber eines Blogs Schwangerschaftsabbrüche mit dem Holocaust zu vergleichen.

Hamburg | In dem Zivilprozess der Gießener Ärztin Kristina Hänel (64) gegen den Anti-Abtreibungsaktivisten Klaus Günter Annen hat das Landgericht Hamburg am Montag sein Urteil gesprochen. Demnach sind dem Betreiber der Internetseite "babycaust.de" Äußerungen über Hänel untersagt, in denen Schwangerschaftsabbrüche mit dem Holocaust verglichen und gleichgesetzt w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite