Todes-Chemikalie der Terroristen : Hochexplosives Ammoniumnitrat lagerte auch in Deutschland

von 07. August 2020, 08:04 Uhr

svz+ Logo
Ammoniumnitrat gilt als mögliche Ursache für Explosion im Hafen von Beirut, bei der Hunderte Menschen getötet und zahlreiche Gebäude zerstört wurden.
Ammoniumnitrat gilt als mögliche Ursache für Explosion im Hafen von Beirut, bei der Hunderte Menschen getötet und zahlreiche Gebäude zerstört wurden.

Für die Explosion in Beirut gilt unsachgemäß gelagertes, hochexplosives Ammoniumnitrat als mögliche Ursache.

Berlin | Die Sicherheitsbehörden sind bei ihren Ermittlungen zur Hisbollah auf eine Lagerung von Ammoniumnitrat in Deutschland aufmerksam geworden. Das Bundesamt für Verfassungsschutz teilte auf Nachfrage mit, es sei im Rahmen der Bearbeitung der Hisbollah in der Vergangenheit eine Lagerung von sogenannten "Cold-Packs", die unter anderem Ammoniumnitrat enthiel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite