Eröffnung in Potsdam : 30 Jahre Deutsche Einheit: Wegen Corona läuft das Fest anders als geplant

von 05. September 2020, 18:52 Uhr

svz+ Logo
In Potsdam steht ein schwarz-rot-goldenes Herz für 30 Jahre Deutsche Einheit.
In Potsdam steht ein schwarz-rot-goldenes Herz für 30 Jahre Deutsche Einheit.

In Potsdam sind die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung eröffnet worden – doch alles läuft anders als geplant.

Potsdam | Es fehlen die Stände für Bratwurst und Bier, es gibt keine Fressmeile und keine zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit. "Corona hat in diesem Jahr alles anders gemacht", sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Er eröffnete am Samstag in der Landeshauptstadt Potsdam die Ausstellung "EinheitsExpo". Ausgerechnet zum 30. Jahrestag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite