Frankfurt/Main : 21-Jähriger geht auf S-Bahn-Dach in Flammen auf

Schwere Verbrennungen erlitt ein 21-Jähriger in Frankfurt.
Schwere Verbrennungen erlitt ein 21-Jähriger in Frankfurt.

Schwere Verbrennungen und mehrere Knochenbrüche erlitt ein junger Mann, als er auf dem Dach einer S-Bahn mitfuhr.

von
22. September 2019, 12:46 Uhr

Frankfurt/Main | Ein 21-Jähriger ist auf dem Dach einer S-Bahn in Frankfurt am Main mitgefahren und hat dabei Feuer gefangen. Er erlitt schwere Brandverletzungen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Demnach kletterte der Mann am Sonntagmorgen gegen halb sieben am Hauptbahnhof Frankfurt auf das Dach des Zuges. Während der Zug durch einen S-Bahn-Tunnel fuhr, kam der 21-Jährige an die Oberleitungen und ging in Flammen auf.

Bei der Einfahrt in eine Station stürzte der Mann vom Dach der Bahn auf den Bahnsteig. Er erlitt nach Angaben des Sprechers Verbrennungen dritten Grades an 25 Prozent seiner Körperfläche und brach sich mehrere Knochen. Im Krankenhaus sei der Mann in ein künstliches Koma versetzt worden. Daher habe man ihn auch noch nicht zu den Hintergründen des Vorfalls befragen können, sagte der Sprecher.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Durch den Notarzteinsatz kam es zu zahlreichen Verspätungen im S-Bahn-Verkehr. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen