Im Kleinbus : 17-Jähriger ohne Führerschein kutschiert 13 Menschen durch die Gegend

von 16. November 2020, 18:21 Uhr

svz+ Logo
Die Polizei stoppte den 17-Jährigen, der ohne Führerschein am Steuer saß. (Symbolbild)
Die Polizei stoppte den 17-Jährigen, der ohne Führerschein am Steuer saß. (Symbolbild)

Zum Teil waren die Insassen nicht mal angeschnallt und saßen übereinander. Auch gegen die Corona-Regeln wurde verstoßen.

Höxter | Keinen Führerschein, Kleinbus völlig überladen und auch noch ein Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung: In Höxter hat die Polizei einen 17-Jährigen gestoppt, der mit 12 weiteren Menschen in einem Kleinbus saß. Laut Mitteilung von Montag gab es allerdings nur neun Sitzplätze. Der Mann am Steuer hatte keinen Führerschein. Mitfahrer waren nicht an...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite