Kriminalität : 101 geschmuggelte Hundewelpen „müssen zur Ruhe kommen“

von 20. März 2021, 10:06 Uhr

svz+ Logo
Geschmuggelte Hundewelpen im Tierheim.
Geschmuggelte Hundewelpen im Tierheim.

In der Corona-Krise haben sich viele Menschen einen Hund angeschafft. Das hat Folgen: Der illegale Handel nimmt zu. Das Nürnberger Tierheim päppelt gerade 101 geschmuggelte Welpen auf.

Nürnberg | Das Schicksal von 101 geschmuggelten Hundewelpen in Nürnberg berührt viele Menschen: Das Tierheim bekommt jede Menge Spenden wie Bettwäsche zum Kuscheln und Futter, worüber sich Leiterin Tanja Schnabel sehr freut. Doch das große Interesse hat auch eine Kehrseite: Seit Tagen riefen ständig Menschen an, die einen der Hunde abholen oder reservieren wo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite