Kriminalität : Untersuchungen gegen Julian Assange in Schweden eingestellt

von
19. November 2019, 16:19 Uhr

Die schwedische Staatsanwaltschaft stellt die Vergewaltigungs-Ermittlungen gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein. Der Vorfall liege mittlerweile neun Jahre und damit so lange zurück, dass sich die Beweislage deutlich abgeschwächt habe, heißt es zur Begründung. Die Beweise reichten für eine Anklage nicht aus. Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft könne aber angefochten werden. Wikileaks forderte, sich nun auf den Hauptschauplatz des Tauziehens um Assange - die USA - zu fokussieren. Assange sitzt derzeit in Großbritannien im Gefängnis.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen