Migration : Ungarn feuert Warnschüsse gegen Migranten ab

von
28. Januar 2020, 12:17 Uhr

Ungarn hat Warnschüsse gegen Migranten abgefeuert. Eine große Gruppe von Flüchtlingen und Migranten versuchte am frühen Morgen versucht, die serbisch-ungarische Grenze am Übergang Röszke gewaltsam zu durchbrechen. Die Grenzbeamten hätten drei Warnschüsse abgegeben und verhindert, dass rund 60 Menschen auf ungarisches Staatsgebiet vordringen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Ungarn verfolgt unter dem rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban eine äußerst restriktive Asylpolitik.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen