Extremismus : Tatverdächtiger von Halle auf dem Weg zum Ermittlungsrichter

von
10. Oktober 2019, 16:44 Uhr

Der mutmaßliche rechtsextremistische Todesschütze von Halle ist nach dpa-Informationen auf dem Weg zum Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof. Er landete mit einem Hubschrauber in Karlsruhe, wie ein dpa-Fotograf beobachtete. Die Bundesanwaltschaft wirft dem dringend Tatverdächtigen zweifachen Mord und versuchten Mord in neun Fällen vor. Der 27-jährige Stephan B. war gestern festgenommen worden. Er hatte versucht, die Synagoge in Halle mit Waffengewalt zu stürmen. Vor der Synagoge und anschließend in einem nahen Döner-Imbiss soll er zwei Menschen erschossen haben.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen