Extremismus : Nach Anschlag von Halle mutmaßliches Täter-Auto abgeschleppt

von
10. Oktober 2019, 09:25 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die Synagoge in Halle an der Saale ist am Morgen im 15 Kilometer entfernten Landsberg ein dunkelgraues Auto abgeschleppt worden. Nach Informationen eines dpa-Reporters ist das Kennzeichen identisch mit dem des Fahrzeugs, hinter dem sich der Täter in Halle verschanzt und Schüsse abgegeben hatte. Kurz nach dem Angriff eines mutmaßlichen Rechtsextremisten auf die Synagoge mit zwei Toten war Wiedersdorf abgeriegelt worden. Auch dort waren Schüsse gefallen.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen