Regierung : Macron geht nach Protesten auf Franzosen zu

svz.de von
15. April 2019, 14:46 Uhr

Fünf Monate nach dem Beginn der «Gelbwesten»-Proteste plant Staatschef Emmanuel Macron neue Erleichterungen für die Franzosen. Nach französischen Medienberichten sind eine Senkung der Einkommensteuer, Erleichterungen für Bezieher niedriger Renten oder Hilfen für alleinerziehende Mütter im Gespräch. Macron will sich heuet Abend in einer TV-Ansprache an die Franzosen wenden. Der Protest der «Gelbwesten» hatte sich im November an der Erhöhung der Spritpreise entzündet, danach geriet Macrons Reformpolitik ins Visier der Demonstranten. Nun sind die Erwartungen an den Präsidenten hoch.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen