Notfälle : Lawinenabgang: Keine weitere Vermisstenmeldungen

svz.de von
20. Februar 2019, 09:15 Uhr

Nach dem Abgang einer Lawine auf eine Skipiste in der Schweiz sind bei der Polizei bis zum Morgen keine weiteren Menschen vermisst gemeldet worden. Als Vorsichtsmaßnahme habe die Polizei über Nacht dennoch in den Schneemassen nach möglichen Opfern gesucht, sagte ein Polizeisprecher. Die Suche wurde dann eingestellt. Vier Menschen waren kurz nach dem Unglück oberhalb des Skiorts Crans Montana verletzt befreit worden. Ob es sich bei den Opfern um Einheimische oder Touristen handelte, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen