Migration : Lage auf spanischem Rettungsschiff «außer Kontrolle»

von
20. August 2019, 16:22 Uhr

Die Lage auf dem spanischen Rettungsschiff «Open Arms» gerät außer Kontrolle. Mehrere Migranten sprangen heute ins Wasser und versuchten, die italienische Insel Lampedusa schwimmend zu erreichen. Neun Menschen seien ins Meer gesprungen, twitterte die Hilfsorganisation Proactiva Open Arms. Die Besatzung und die italienische Küstenwache versuchten, sie in Sicherheit zu bringen. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, einige Migranten seien von der Küstenwache. Das Schiff ist seit fast drei Wochen auf dem Meer unterwegs und hatte zuletzt noch etwa 90 Menschen an Bord.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen