Konflikte : Iranischer Tanker fährt weiter Richtung Türkei

von
25. August 2019, 10:54 Uhr

Nikosia (dpa) – Der iranische Öltanker «Adrian Darya-1» hält Kurs in Richtung Türkei. Das Schiff bewegte sich am Vormittag ostwärts. Es befand sich rund 90 Seemeilen südöstlich Siziliens und etwa 300 Seemeilen westlich von Kreta. Dies ging aus Daten des Portals «Marinetraffic.com» hervor. Das Schiff war mehr als sechs Wochen lang in Gibraltar unter dem Vorwurf festgehalten worden, das EU-Embargo gegen Syrien zu unterlaufen. Das oberste Gericht des britischen Überseegebiets hatte dem Tanker schließlich freie Fahrt gewährt, es war in der Nacht zum vergangenen Montag losgefahren.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen