Unfälle : Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

von
20. Januar 2020, 06:54 Uhr

Mindestens fünf Menschen sind am Morgen in Russland beim Bruch einer Heißwasserleitung in einer Herberge in Perm am Ural ums Leben gekommen. Drei weitere Personen wurden mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus behandelt, berichteten russische Medien. Durch den Rohrbruch sei eine Etage des Herberge «Karamel» in einem Industrieviertel von Perm völlig mit siedendem Wasser überflutet worden.

zur Startseite
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen