EU : Frontex-Chef fordert Stärkung der EU-Grenzschützer

svz.de von
20. Februar 2019, 11:46 Uhr

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex muss nach Ansicht ihres Chefs Fabrice Leggeri trotz deutlich sinkender Migrationszahlen gestärkt werden. «Was irreguläre Ankünfte betrifft, stehen wir gerade keiner brennenden Krise gegenüber», sagte Leggeri. Dennoch bleibe der Druck auf die EU-Außengrenzen hoch. Deshalb müsse die Zeit genutzt werden, Frontex zu konsolidieren. Die Zahl unerwünschter Grenzübertritte in die EU lag laut Frontex 2018 bei mehr als 150 000. Das waren 27 Prozent weniger als im Vorjahr und im dritten Jahr in Folge ein Rückgang.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen