Urteile : Deutschland muss Flüchtling aus Griechenland zurückholen

svz.de von
14. August 2019, 11:28 Uhr

Die Bundesrepublik Deutschland muss einen an der Grenze gestoppten und nach Griechenland gebrachten Flüchtling zurückholen. Die Entscheidung der Bundespolizeidirektion München stelle hoheitliche Eingriffe in subjektive Rechte dar und sei «voraussichtlich als rechtswidrig anzusehen», erklärte das Verwaltungsgericht München in einem Beschluss vom 8. August. Laut der Flüchtlingshilfsorganisation Pro Asyl ist es die erste Entscheidung dieser Art - gut ein Jahr, nachdem Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Rücknahme-Abkommen mit Griechenland geschlossen hatte.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen