Terrorismus : Al-Shabaab beansprucht Anschlag in Nairobi für sich

svz.de von
15. Januar 2019, 23:31 Uhr

Bei einem Terroranschlag auf ein Luxushotel in Kenias Hauptstadt Nairobi sind Medienberichten zufolge mehrere Menschen verletzt und getötet worden. Laut des Innenministeriums ist die Lage inzwischen «unter Kontrolle». Die Terrorgruppe Al-Shabaab beanspruchte den Anschlag über den Radiosender Al-Andalus für sich. Die Attacke hatte am Nachmittag mit einer Explosion vor dem Hotel begonnen. Daraufhin sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Foyer in die Luft. Andere Angreifer verschanzten sich stundenlang in dem Hotelkomplex, in dem sich auch Büros, Restaurants und Läden befinden.

zur Startseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen