zur Navigation springen
Deutschland & Welt

24. November 2017 | 08:49 Uhr

Neue Anekdoten von Manfred Krug

vom

svz.de von
erstellt am 08.Feb.2012 | 09:38 Uhr

Seit über zehn Jahren ist der Schauspieler Manfred Krug im selbst gewählten Ruhestand: Eine Rolle wollte er nur noch dann annehmen, „wenn mal ein schönes Drehbuch kommt; das ist aber sehr unwahrscheinlich“, sagte er. Brandneu erscheint heute das „MK Bilderbuch – Ein Sammelsurium zum 75. Geburtstag“, in dem er zu den Erinnerungsfotos Anekdoten aus seinem Leben erzählt.
Er blickt auf 1000 Seiten ausführlich auf sein Leben zurück und machte sich selbst ein üppiges Geburtstagsgeschenk, indem er noch einmal die Koffer und Kisten vom Dachboden kramte und sein Leben und seine wechselvolle Karriere Revue passieren lässt.

„Ich bin kein Held, ich bin kein Star, ich bin einzigartig MK“, sagte Krug bei der Buchvorstellung kurz vor seinem 75. Geburtstag in Berlin.
Die „Textminiaturen“ aus dem künstlerischen Leben Krugs als Schauspieler, Sänger und Autor spannen einen Bogen von den künstlerischen Anfängen in der DDR über die Ausreise in die Bundesrepublik bis hin zum Truckerfahrer in „Auf Achse“, dem swingenden Tatort-Kommissar Stoever und dem beliebten Anwalt in Liebling Kreuzberg.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen