Deutsche Bundesländer öffnen : In diesen Ländern Europas sind die Campingplätze geöffnet

svz+ Logo
Sehnsuchtsort: Für viele Camper sind solche Campingplätze direkt am Meer das Nonplusultra.
Sehnsuchtsort: Für viele Camper sind solche Campingplätze direkt am Meer das Nonplusultra.

In einigen europäischen Ländern sind Campingplätze bereits geöffnet. Auch in Deutschland ist campen teilweise wieder möglich.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
20. Mai 2021, 10:57 Uhr

Hamburg | In diesem Artikel erfährst Du:

  • wo Du aktuell in Europa campen darfst
  • welche Bestimmungen Du vor Ort einhalten musst
  • was bei der Rückkehr nach Deutschland auf Dich zu kommt

Während in Europa schon viele Länder ihre Campingplätze geöffnet haben, wird dank der sinkenden Inzidenzen nun auch in Deutschland gelockert und in einigen Bundesland die Campingplätze wieder geöffnet. Vorreiter in Deutschland ist das Bundesland Schleswig-Holstein. Schon seit Mitte April waren in den fünf Modellregionen im nördlichsten deutschen Bundesland Campingplätze geöffnet. Vor dem langen Pfingstwochenende ziehen nun auch andere Bundesländer nach.

Hier ein Überblick über die aktuelle Situation in Deutschland und Europa:

Campingplätze in Deutschland öffnen nach und nach

Schleswig-Holstein: Am 17. Mai ist Campingurlaub in ganz Schleswig-Holstein wieder möglich sein. Begründet wird dies mit den sehr gut verlaufenden Modellprojekten zum Tourismus und der landesweit sehr geringen Inzidenz von aktuell 31,4 pro 100.000 Einwohner. Voraussetzung ist ein negativer Corona-Test vor der Anreise, danach sind alle drei Tage weitere Tests nötig.

Niedersachsen: Ab sofort können alle Touristen in Niedersachsen Urlaub machen. Eine Regelung, das nur Einheimische in Niedersachsen Urlaub machen dürfen, würde vom Oberverwaltungsgericht in Lüneburg gekippt. Die erlaubte maximale Auslastung beträgt 60 Prozent, ein Tag nach Abreise gilt eine Wiederbelegungssperre. Alle noch nicht vollständig geimpften oder genesenen Gäste müssen bei Anreise und mindestens zweimal pro Woche einen negativen Test nachweisen.

Bremen: Ab dem 19. Mai sollen Hotels, Pensionen und auch Campingplätzen wieder öffnen. Bei einer tagesaktuellen Inzidenz von über 50 sei ein aktueller Corona-Test erforderlich, bei einer Inzidenz unter 50 nicht.

Hamburg: Touristische Übernachtungen in Campingunterkünften sollen erst in der zweiten Juni-Hälfte wieder möglich werden, weitere Details gibt es hier noch nicht.

Mecklenburg-Vorpommern: Campingurlaub ist ab dem 14. Juni für alle deutschen in Mecklenburg-Vorpommern wieder möglich. Ab dem 7. Juni ist der Campingurlaub bereits für Personen mit erstem Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern möglich.

Übersicht zur aktuellen Öffnung von Campingplätzen in Deutschland.
PiNCAMP/ADAC
Übersicht zur aktuellen Öffnung von Campingplätzen in Deutschland.

Bayern: Camping ist in Landkreisen mit stabiler 7-tägiger Inzidenz von unter 100 erlaubt. Voraussetzung ist ein negativer Antigen-Schnelltest, welcher nicht älter als 24 Stunden sein darf

Baden-Württemberg: Campingplätze dürfen ab dem 21. Mai für Touristen öffnen, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einer Woche stabil unter 100 liegt. Übernachten dürfen zwei Haushalte. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss alle drei Tage einen Corona-Test machen.

Berlin: Aktuell ist Campingurlaub in Berlin nicht möglich.

Hessen: Campingplätze dürfen seit dem 17. Mai unter Auflagen öffnen, wenn die Inzidenz stabil unter 100 liegt. Ein Corona-Test bei Anreise und dann zweimal pro Woche, ausgenommen sind Geimpfte und Genesene.

Nordrhein-Westfalen: Ab einer stabilen 7-tägigen Inzidenz von unter 100 pro 100.000 Einwohner ist Campingurlaub ab dem 15. Mai wieder erlaubt.

Rheinland-Pfalz: Campingurlaub ist ab sofort wieder möglich. Voraussetzung ist eine stabile 7-tägige Inzidenz von unter 100 pro 100.000 Einwohner.

Saarland: Touristische Übernachtungen in Hotels und auch auf Campingplätzen bleiben vorerst verboten.

Sachsen: In Sachsen dürfen Ferienwohnungen und Campingplätze bei einer stabilen Inzidenz unter 100 Touristen beherbergen, Hotels und Pensionen erst bei einer Inzidenz unter 50.

Sachsen-Anhalt: Bei einer Inzidenz unter 100 pro 100.000 Einwohner ist Campingurlaub in Sachsen-Anhalt ab sofort wieder möglich.

Thüringen: Ab sofort ist Campingurlaub in Thüringen bei einer Inzidenz von unter 100 pro 100.000 Einwohnern wieder möglich.

Zum Thema:

Campingplätze in einigen europäischen Ländern geöffnet

In vielen europäischen Ländern haben Campingplätze bereits wieder geöffnet. Seit Anfang April dürfen Touristen unter Auflagen zum Beispiel wieder nach Kroatien einreisen. Neben einem negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest ist auch ein Nachweis über eine überstandene Covid-19-Erkrankung in den vergangenen sechs Monaten ausreichend. Die Durchreise nach Kroatien (ohne Stopp) über Österreich und Slowenien ist ohne weitere Auflagen möglich. Bei einer Rückkehr nach Deutschland müssen Urlauber jedoch eine Quarantäne von 5 bis 14 Tage in Kauf nehmen.

Ab 19. Mai dürfen in Österreich auch wieder die Campingplätze öffnen. Kanzler Kurz hat umfangreiche Öffnungen auch in der Gastronomie und Hotelerie zugesagt. Die Deutschen, die Urlaub in Österreich machen wollen, können laut Regierung wieder planen. Die Quarantänepflicht gelte nur noch für Hochrisikogebiete. Für Einreisen aus Deutschland reiche der Impfnachweis der EU oder ein negativer Corona-Test.

In der Schweiz gibt es ein paar sehr eindrucksvolle Campingplätze, wie dieser hier auf der Goescheneralp im Kanton Uri.
imago images/Geisser
In der Schweiz gibt es ein paar sehr eindrucksvolle Campingplätze, wie dieser hier auf der Goescheneralp im Kanton Uri.

Ähnlich sieht es aktuell in Spanien aus. Auch hier sind die Campingplätze geöffnet. Bei der Einreise benötigen die Camper ebenfalls einen negativen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest. Um eine Quarantäne kommen die Rückkehrer nach Deutschland aber auch hier nicht herum. Aktuell gelten die Regionen Balearen, Kastilien-La Mancha, Extremadura, Murcia, Valencia und Galicien nicht als Risikogebiet. Hier wäre bei Rückkehr keine Quarantäne nötig. Auch das Campen in unserem Nachbarland Schweiz ist erlaubt – mit einem negativen PCR-Test. Auch hier gilt eine Quarantäne-Pflicht bei Rückkehr nach Deutschland.

Auch in Portugal haben die Campingplätze wieder geöffnet. Im Gegensatz zu den anderen drei Ländern gibt es dort noch eine Besonderheit zu beachten. Bis zum 30. April dürfen Touristen nur auf dem Luftweg nach Portugal reisen. Eigens mit dem Wohnmobil- oder wagen anreisen, ist noch nicht gestattet. Trotz der weiter angespannten Lage sind die Campingplätze in Schweden geöffnet. Touristen müssen bei der Anreise aber einen negativen PCR-Test vorweisen und bei der Rückkehr nach Deutschland gilt die Quarantäne-Pflicht, da Schweden aktuell als Hochinzidenzgebiet gilt. Bulgarien hat angekündigt, die touristische Sommersaison zum 1. Mai unter umfassenden Corona-Auflagen eröffnen zu wollen. Für die Einreise sollen dann entweder eine Impfung oder ein negativer COVID-19-Test erforderlich sein.

Auch in Griechenland ist ab sofort das Campen erlaubt. Voraussetzung ist ein negativer PCR-Test oder eine Bescheinigung über eine vollständige Corona-Impfung. Ab dem 14. Mai will die griechische Regierung die Tourismus-Saison dann wieder komplett öffnen. Aktuell warnt das Auswärtige Amt noch vor Reisen nach Griechenland, das noch als Risikogebiet ausgewiesen wird. Besonders interessant für Camper ist sicherlich auch Dänemark. Hier gilt eine Sonderregelung für Bürger aus dem grenznahen Bundesland Schleswig-Holstein. Sie dürfen die Campingplätze nutzen, andere Reisende aus den restlichen Bundesländern aktuell noch nicht. "Ab dem 1. Mai 2021 ist u.a. ein Wegfall der Test- und Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Personen aus EU- und Schengenländern vorgesehen, sofern die Risikobewertung des Landes dies zulässt", wird das Auswärtige Amt zitiert.

In diesen Ländern sind die Campingplätze geöffnet

Österreich
  • ab 19. Mai will Österreich die Campingplätze wieder öffnen
  • Besuch mit negativen Corona-Test, vollständiger Impfung oder Covid-19 Genesung
Kroatien
  • Keine Quarantäne
  • negativer PCR-Test nötig
  • Campingplätze sind geöffnet
  • 5-14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland aus Risikogebieten
Portugal
  • Bis zum 30. April sind für Einreisende aus Deutschland aktuell ausschließlich notwendige, nicht touristische Reisen erlaubt
  • keine Quarantäne
  • negativer PCR-Test nötig
  • Campingplätze sind geöffnet
  • 5-14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland aus Risikogebieten
  • Keine Risikogebiete sind derzeit die Regionen Alentejo, Centro und Norte und die Algarve
Schweiz
  • Keine Quarantäne, außer bei Einreise aus Thüringen und Sachsen
  • negativer PCR-Test nötig
  • Campingplätze sind geöffnet
  • 5-14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland aus Risikogebieten
Spanien
  • keine Quarantäne
  • negativer PCR-Test nötig
  • Campingplätze sind geöffnet
  • 5-14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland aus Risikogebieten
  • Keine Risikogebiete sind derzeit die Balearen, Kastilien – La Mancha, Extremadura, Murcia, Valencia, Galicien
Schweden
  • Keine Quarantäne
  • negativer PCR-Test nötig
  • Campingplätze sind geöffnet
  • 5-14 Tage Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland aus Risikogebieten
Dänemark
  • keine Quarantäne
  • Campingplätze geöffnet (aktuell aber nur für Bewohner aus Schleswig-Holstein)
Griechenland
  • keine Quarantäne
  • Campingplätze geöffnet
  • negativer PCR-Test nötig oder volle Corona-Impfung
Niederlande
  • Campingplätze geöffnet
  • Deutsche müssen bei Einreise in eine zehntägige Quarantäne
Polen
  • Campingplätze geöffnet
  • negativer PCR oder Antigenschnelltest nötig
  • aktuell ist Polen Risikogebiet - zehntägige Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland
Belgien
  • Campingplätze geöffnet
  • elektronische Anmeldung erforderlich
  • negativer PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden
Albanien
  • Campingplätze geöffnet (nur tagsüber)
  • keine Quarantänepflicht und keine Vorlage eines negativen Tests
Quelle: roadsurfer.com/RKI/Auswärtiges Amt)

Dieser Text gehört zu unserem neuen Ressort #neo, das sich speziell an junge Leserinnen und Leser richtet. Mehr Infos und alle Texte findest Du hier.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen