Ein Angebot des medienhaus nord

Urteil zu Merkel und AfD Mahnung von höchster Stelle: Auch eine Kanzlerin muss fair bleiben

Meinung – Marion Trimborn | 15.06.2022, 14:31 Uhr

Das Urteil ist eindeutig: Kanzlerin Merkel hat mit ihren Äußerungen zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen 2020 die Rechte der AfD verletzt. Diese Entscheidung weist Regierungsmitglieder zurecht in ihre Schranken - und mahnt uns, in politischen Debatten ein bisschen gelassener zu sein.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden