Ein Angebot des medienhaus nord

Geld von der russischen Nord Stream AG Zwei weitere große Umweltstiftungen in MV unter Druck

Von Thomas Volgmann | 26.04.2022, 06:00 Uhr

Nicht nur die landeseigene Klimastiftung mit Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) an der Spitze wurde vom russischen Gaslieferanten Nord Stream AG finanziert. Auch die Ostseestiftung mit Sitz in Greifswald und die Stiftung Baltic Sea Conservation Foundation (BaltCF) in Rostock bekamen ihr gesamtes Vermögen in Höhe von mehreren Millionen Euro von den Russen. Alle drei Umweltstiftungen stehen inzwischen unter Druck und mit ihnen wichtige Umweltprojekte.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden