Ein Angebot des medienhaus nord

Gestrandete Zeitweilige Fährlinie ins Baltikum brachte 2000 Menschen nach Hause

Von Redaktion svz.de | 17.04.2020, 08:23 Uhr

Für vier Wochen verkehrte wieder eine Fähre zwischen den Häfen Sassnitz-Mukran und Paldiski in Estland. Sie brachte wegen der Corona-Pandemie gestrandete Touristen und Firmenmitarbeiter nach Hause.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche