Ein Angebot des medienhaus nord

FC Hansa Rostock Wolf: "Unserer Situation angepasst punkten"

Von André Gericke | 14.03.2012, 10:12 Uhr

Der Karlsruher SC trifft am Sonntag auf den FC Hansa Rostock. Für die abstiegsbedrohten Ostseestädter steht alles andere als ein Dreier nicht zur Debatte, wollen sie im Kampf um den Klassenerhalt im Rennen bleiben.

Der Karlsruher SC trifft am Sonntag auf den FC Hansa Rostock. Das Schlusslicht zu Gast beim Vorletzten - doch FCH-Trainer Wolfgang Wolf vermeidet es, von einem Endspiel zu sprechen. Allerdings steht für die abstiegsbedrohten Ostseestädter alles andere als ein Dreier nicht zur Debatte, wollen sie im Kampf um den Klassenerhalt ernsthaft im Rennen bleiben. "Wir müssen unserer Situation angepasst punkten", sagt der Chefcoach und verdeutlicht dann doch die Wichtigkeit des Duells.

Nicht von ungefähr verabschiedeten sich die Hansestädter daher auch gestern schon in ein Kurztrainingslager nach Baden-Baden. "Es wird eine sehr entscheidende Partie, und ess geht wirklich um viel. Dementsprechend bereiten wir uns vor, wollen wir auch auftreten", erklärt Wolfgang Wolf und vermeidet konsequent das Wort "Endspiel".