Ein Angebot des medienhaus nord

Möglicher Windkraftbetrug: Der letzte Deal und die Imbissbude Wo die Holt Holding in Osnabrück residierte und was sie zuletzt plante

Von Dirk Fisser und Nina Kallmeier | 24.05.2020, 09:02 Uhr

Hendrik Holt pflegte den großen Auftritt. Er traf Präsidenten und Manager, trug teure Uhren, fuhr noch teurere Autos und präsentierte sich als Windkraft-Genie. Im Kontrast dazu die Deutschland-Niederlassung seines Unternehmens: ein in die Jahre gekommener Bürobau hinter einer Tankstelle am Rand von Hat niemand, der mit ihm Geschäfte machte, bei Google Maps geschaut?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche