Ein Angebot des medienhaus nord

Holt-Prozess wird fortgesetzt Windkraftbetrug: Sogar Tote machten angeblich mit Holt Geschäfte

Von Nina Kallmeier | 30.11.2021, 14:29 Uhr

Massenhaft gefälschte Unterschriften spielen bei den Betrugsvorwürfen gegen Jungunternehmer Hendrik Holt und andere eine zentrale Rolle. Was eine Tote damit zu tun hat und warum sich Windräder trotz Betrug bald dennoch drehen werden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche