Ein Angebot des medienhaus nord

In Hamburg Weil sie ihr Baby stillte: Schauspielerin Nina Bott aus Café geworfen

Von Nina Brinkmann und dpa | 03.06.2019, 23:03 Uhr

Während des Stillens ihres Babys wurde die Schauspielerin Nina Bott aus einem Café in Hamburg geschmissen.

Es gehört zu den natürlichsten Dingen dieser Welt, dass Mütter ihre Babys stillen. Doch das ist nicht überall gewünscht. Das musste jetzt auch die Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott am eigenen Leib erfahren.

Angestellter schmeißt stillende Mutter aus Café

Nach eigener Aussage ist sie vor Kurzem aus einem Hamburger Café geworfen worden. Sie habe sich hingesetzt und diskret ihre Brust ausgepackt, um ihren vier Monate alten Sohn zu stillen, sagte sie am Montag dem Fernsehsender RTL. Dann sei ein Angestellter gekommen und habe gesagt, dass das nicht gehe und sie sofort gehen müsse.

Es sei nicht mehr möglich gewesen, ihren Sohn austrinken zu lassen, sagte die dreifache Mutter. Schließlich habe Bott draußen im Stehen weiterstillen müssen, bis ihr jemand von einem Friseur gegenüber einen Stuhl gebracht habe, erzählte die 41-Jährige. "Ich fühle mich so richtig ausgestoßen." In allen Jahren als Mutter sei ihr das noch nicht passiert. Die Hamburgerin, die durch die Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt wurde, hat bereits eine Tochter und einen weiteren Sohn.

Kritik für Still-Foto auf Instagram

Auf ihrem Instagram-Kanal hat die Moderatorin des TV-Magazins "Prominent" schon häufiger Still-Fotos gepostet. Auch auf der Plattform bekommt sie dafür Kritik, jedoch verteidigen sie auch viele Follower.

RTL zufolge wurde der Café-Betreiber mit dem Vorfall konfrontiert. Er habe von einem Missverständnis gesprochen. Er habe gedacht, Bott wolle nichts mehr bestellen.